Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und zu verbessern. Mit Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies.
OK



Eignungsbeurteilung nach DIN 33430.

DIN 33430 ist die Empfehlung, durch die alle Eignungsbeurteilungs-Anlässe eines Unternehmens qualitätsgesichert, transparent und vergleichbar gestaltet werden können. Professionelle Spezialisten und Partner für die Umsetzung finden Sie hier.
Was ist die DIN 33430?

Die DIN 33430 ist die praxisorientierte Prozessnorm, die Qualitätskriterien für die Auswahl, Planung, Durchführung und Auswertung von berufsbezogenen Eignungsbeurteilungen formuliert. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen.

Welche Personenlizenzen gibt es?

Die DIN 33430 unterscheidet 3 Varianten:

  • Lizenz E für Eignungsdiagnostiker(innen)
  • Lizenz BE für Beobachter(innen), die an direkten mündlichen Befragungen beteiligt sind
  • Lizenz BV für Beobachter(innen), die an Verhaltensbeobachtungen und -beurteilungen beteiligt sind
Informationen zu den Prüfungen

Die nächsten Prüfungstermine sind (begonnen wird jeweils um 11 Uhr):

  • 07. September 2018
  • 09. November 2018
  • 01. Februar 2019
  • 05. April 2019
  • 07. Juni 2019
  • 09. August 2019
  • 11. Oktober 2019
  • 13. Dezember 2019

Mit der Prüfung zur Personenlizenzierung für berufsbezogene Eignungsdiagnostik nach DIN 33430 sollen diejenigen Kenntnisse über Eignungsbeurteilungen sowie über die Eignungsmerkmale erfasst werden, die für die jeweilige Rolle, die der Prüfling im eignungsdiagnostischen Prozess übernimmt (entsprechen der angestrebten Lizenz BV, BE, E), von Bedeutung sind.

Bei der Prüfung handelt es sich um eine Multiple-Choice-Prüfung. Pro Frage gibt es eine oder zwei richtige Antworten. Ob eine oder zwei Antworten richtig sind, wird nicht bekannt gegeben. 

Die Anzahl der Fragen sowie die zur Verfügung stehende Zeit variieren in Abhängigkeit von der angestrebten Lizenz.

Lizenzprüfung BV: 36 Minuten für 24 Fragen

Lizenzprüfung BE: 60 Minuten für 40 Fragen

Lizenzprüfung E: 120 Minuten für 80 Fragen

Zur Prüfung dürfen das Buch „Diagnostik- u. Testkuratorium (Hrsg.) (2018). Personalauswahl kompetent gestalten. Grundlagen und Praxis der Eignungsdiagnostik nach DIN 33430. Berlin: Springer“ und der Normtext der DIN 33430 mitgebracht und genutzt werden. Diese Texte dürfen „Bearbeitungsspuren“ (z.B. Unterstreichungen, Hervorhebungen, handschriftliche Notizen, Haftnotizen) aufweisen.

Im Durchschnitt stehen bei jeder Prüfung pro Frage 1 1/2 Minuten zur Verfügung. Damit Sie mit der Zeit auskommen, ist es notwendig, dass Sie mit den Inhalten und der Struktur des Buches sehr gut vertraut sind, wenn Sie zur Prüfung antreten.


Aktuelles: ISO Norm 10667-1

Die ISO Norm 10667-1 (Assessment Service Delivery: Procedures and methods to assess people in work and organizational settings) wurde am 15.Oktober 2011 vom ISO-Institut veröffentlicht. Bei der Erarbeitung dieser ISO Norm wurde u. a. die DIN 33430 zu Beratungszwecken herangezogen, welche als nationale Norm erhalten bleibt.

Im April 2011 hat die nationale DIN Arbeitsgruppe „Psychologische Eignungsdiagnostik“ beschlossen, die DIN 33430 zu überarbeiten und um Inhalte der oben genannten ISO zu ergänzen, bzw. die Schnittstellen ISO-DIN herauszuarbeiten und zu klären.
Bei der Erarbeitung der überarbeiteten Norm wurden Entwicklungen im Bereich rechtlicher Rahmenbedingungen (z.B. Entwurf des Beschäftigtendatenschutzgesetzes) und im Bereich computergestützter Eignungsdiagnostik berücksichtigt.
Die ISO führt also, zusammenfassend, nicht zu einem Bruch mit dem etablierten DIN 33430 System. Wohl aber gab die ISO Anlass, die DIN 33430 fortzuschreiben. Die novellierte Fassung der DIN 33430 erschien im Juli 2016. Den Text dieser novellierten Fassung können Sie bei der DPA, Ute Szenkler, u.szenkler@psychologenakademie.de, zu einem Sonderpreis von EUR 47,-- (zzgl. Verpackung und Versand) bestellen.

Aufnahmeantrag:

PDF
Aufnahmeantrag DIN 33430 Portal   (PDF-Downlowd)

Weitere Informationen: Literaturempfehlungen:
  • Diagnostik- und Testkuratorium (Hrsgb.) (2017) Personalauswahl kompetent gestalten: Grundlagen und Praxis der Eignungsdiagnostik nach DIN 33430. Berlin: Springer.
  • DIN (2016). DIN 33430: Anforderungen an berufsbezogene Eignungsdiagnostik. Berlin: Beuth.
  • Kersting, M. (2014). Qualitätsstandards der Personalauswahl. In H. Schuler & U. P. Kanning (Hrsg.), Lehrbuch der Personalpsychologie (3. Aufl., S. 325-356). Göttingen: Hogrefe
  • Testkuratorium (2010) TBS-TK - Testbeurteilungssystem des Testkuratoriums der Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen. Revidierte Fassung vom 09. September 2009. Psychologische Rundschau 61:52-56

*(Das TBS-TK wurde 2006 verfasst vom Testkuratorium der Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen: C. Hagemeister, Gast; L. Hellfritsch, BDP; L.F. Hornke, DGPs; M. Kersting, Gast; K. Kubinger, DGPs; F. Lang, BDP; H. Moosbrugger, DGPs; G. Reimann, BDP & K. Westhoff, DGPs).

Post an:

Deutsche Psychologen Akademie
Am Köllnischen Park 2
10179 Berlin

Ihre Ansprechpartnerin:
Ute Szenkler, M.A.

Tel.: 030 / 20 91 66 - 312

E-Mail: u.szenkler@psychologenakademie.de